Herzliche Eröffnung

Liebe Gäste und Interessenten!

Zur Neueröffnung des kleinen Wiesent-Salons im schönen Wiesenttal sind all unsere anfänglichen Erwartungen übertroffen worden.

Wir sind überzeugt, dass unsere Philosophie und die Ziele, die wir mit dem Salon verbinden, von den Gästen gerne und interessiert angenommen wurden. Auch konnten wir anhand der Aufmerksamkeit erkennen, dass diese Form der Dialogführung ein Grundbedürfnis ist, was auch durch die rege Teilnahme und die sehr interessanten Kommentare erkennbar wurde.

Unser Wiedereröffnung war für uns sehr beeindruckend und hat auch für uns eine nachhaltige Wirkung! Das große Interesse war eine sehr wohltuende Bestätigung, mit diesem Zulauf haben wir nicht gerechnet.

Wir bedanken uns hiermit noch einmal „herzlich“ bei allen neuen sowie langjährigen Salongästen!

Unser Ziel ist, mit „Herzlichkeit“ auch weiterhin allen zukünftigen Salonteilnehmern zu begegnen. Wir freuen uns für die Zukunft auf viele gute Gespräche und Begegnungen in Muggendorf!

Es grüßt „herzlichst“
Renate und Peer

… und unser nächster Salon am 19.03.:
„Ethik im persönlichen Leben, im Beruf und in der Gesellschaft“

Wiedereröffnung mit Herz

Unser „Salongespräch“ am 19. Februar:

Wiedereröffnung mit Herz
“Herzlichkeit” und „Das gute Gespräch“

„Das Ohr ist der Weg zum Herzen“ (Voltaire)

Herzlich willkommen im „Kleinen Wiesent-Salon“!

Im Rahmen unserer Eröffnung wollen wir Ihnen mit „Herzlichkeit“ begegnen. Gerne versuchen wir das Beste unserer bisherigen, fünfjährigen Salonerfahrung mit Ihnen zu teilen.

Besonders die Erkenntnis, dass Herzlichkeit eine Grundbasis ist zur positiven Verständigung und einem „Guten Gespräch“ miteinander.

Unsere Arbeit basiert auf diesem Prinzip und eröffnet erstaunliche Möglichkeiten der Kommunikation.

Wenn Menschen durch ihre Persönlichkeit und ein emphatisches Grundverständnis einen Hauch von Herzlichkeit in unsere doch so nüchterne Gesellschaft bringen würden, dann können Privatleute und Unternehmen grundsätzlich zu einem produktiveren Miteinander finden.

Gehen wir davon aus, dass Erfolg und Kultur im persönlichen Leben und in Unternehmen auf Menschen beruhen, und nicht auf Zahlen und Fakten, werden wir erkennen, dass Zufriedenheit meist auf dem jeweiligen Verhältnis untereinander aufbaut.

Unseren Erkenntnissen nach führt der Weg zu einem stilvollen und durch Herzlichkeit geprägten Miteinander über das emphatische Grundverständnis für sich selbst und Andere.

Gerne diskutieren wir mit Ihnen darüber und laden Sie/Euch zu unserem ersten Salongespräch im schönen Wiesenttal herzlich in den „Kleinen Wiesent-Salon“ ein!

Wir freuen uns auf vertraute und neue Gäste!

Wenn Sie an diesem Thema interessiert sind, dann laden wir Sie gerne zu einem offenen „Salongespräch“ am 19.02.2017 ab 15 Uhr ein!
(Anmeldung erforderlich)

Die Salongespräche kommen ab 6 Gästen zustande. Wenn Sie teilnehmen möchten, so bitten wir um Ihre Anmeldung bis 1 Woche vor dem Termin per E-Mail oder telefonisch. Spätere Anmeldungen können ggf. nicht mehr berücksichtigt werden. Vielen Dank!

Salonkultur

Alltagsphilosophie für Jedermann

Privatleute, Geschäftsleute, Künstler, Wissenschaftler, Politiker und viele andere Menschen trafen sich schon vor einigen Jahrhunderten in einem angenehmen Ambiente, um persönliche, gesellschaftliche und geschäftliche Themen zu diskutieren.

Gerade heute, in unserer vertechnisierten Welt, suchen Menschen wieder den persönlichen Kontakt, um kreative Ideen und gemeinsame Interessen zu entwickeln.

Auch kleinen Unternehmen bietet der ruhige Rahmen eines Salons abseits vom Alltag die Möglichkeit, eigene Themen zu besprechen. Er ermöglicht zudem den Aufbau von Kontakten und kann der Erweiterung Ihres Netzwerkes dienen.

Der Salon bietet, wie keine andere gesellschaftliche Form, die Möglichkeit der Mitgestaltung. Hier wird nicht übereinander geredet, sondern miteinander.

Das Salon-Ambiente lädt zu interessanten Gesprächen ein, ermöglicht Wertschätzung und vermittelt einen ganz besonderen Erfahrungswert.

An die philosophischen und literarischen Salons vergangener Jahrhunderte knüpfen auch unsere Salongespräche an. Hier sehen wir einen enormen Bezug zum persönlichen Kontakt miteinander.

Abseits von Hektik, Stress, stupiden Vorträgen und Medien ist auch heute in unserer rasenden Zeit deutlich zu erkennen, dass der geistreiche und emphatische Austausch untereinander durch nichts zu ersetzen ist!

Hierzu wollen wir mit unserem kleinen Wiesent-Salon allen an Kultur, Kommunikation und Themen der Gesellschaft interessierten Menschen und zukünftig auch kleineren Unternehmen diese Tradition der alten Salonkultuer wieder nahe bringen.

Salonthemen 2017

Unsere neuen Salonthemen 2017:

19.02.
„Wiedereröffnung mit Herz!“

19.03.
„Ethik im persönlichen Leben, im Beruf und in der Gesellschaft“
Ein Erfolgsfaktor unter den Menschen

23.04.
„Stress und der Mut zur Langsamkeit“

21.05.
„Philosophieren, Querdenken, Freigeistern“
…fördert Kreativität und Fantasie

25.06.
„Achtsamkeit“
Ein unaufhaltsamer Zukunftstrend in unserer unruhigen Welt

09.07.
„Wiesent-Dialoge“ – Unser kleiner Sommer-Event!
(nur bei schönem Wetter, Ersatztermin: 16.07.,
gesonderte Anmeldung bis 10.06. erforderlich!)

17.09.
„Charisma“ – Das gewisse Etwas

15.10.
„Wandersalon“ – Mit Natur, Sinn und Vision
(nur bei trockenem Wetter, Ersatztermin: 22.10.)

19.11.
„Zeit haben“
Wie können wir uns den Glanz der Zeit bewahren?

29.12.
„Offener Salon“ zur Jahreswende: „Komm und erzähl doch mal!“


Anmeldungen / Vormerkungen sind für alle Termine ab sofort möglich! Nähere Informationen auf Anfrage.

Die Salongespräche kommen ab 6 Gästen zustande. Wenn Sie teilnehmen möchten, so bitten wir um Ihre Anmeldung bis spätestens 7 Tage vor dem Termin per E-Mail oder telefonisch. Spätere Anmeldungen können ggf. nicht mehr berücksichtigt werden. Vielen Dank!

Guten Rutsch!

Der kleine Wiesent-Salon wünscht Ihnen/Euch allen ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Wir freuen uns sehr auf viele, viele gute Gespräche und nette Begegnungen in 2017 mit Ihnen/Euch!!!

Hier schon mal ein erster, kleiner Ein-(Aus)blick! Unser kleiner, neuer Salon nimmt so ganz langsam Formen an…