Lachen

Der kleine Wiesent-Salon schickt einen humorvollen Sylvestergruß!

„Lachen verbindet, Herzlichkeit lohnt sich!“

Ach, Sie haben Ihre guten, ernsthaften Vorsätze schon gespeichert und wollen diese erreichen? Na prima, dann sollten Sie zuerst das Lachen lernen, denn der eigentliche Erfolg fängt kurioserweise immer damit an, dass man die eigene Person nicht mehr so ganz ernst nimmt!

Wer sein Selbstbild ändern will, braucht viel Humor, um sich von dem „Man-muss“-Denken zu verabschieden, denn unter diesem sind wirkliche Veränderungen nicht möglich.

Da stehen wir nun unter Hochdruck vor dem Jahreswechsel, sind wahrscheinlich gestresst, gehetzt, und reflektieren das alte Jahr, in dem nicht immer alles so gut gelaufen ist. Vielleicht haben ja manche Menschen ihre guten Vorsätze für 2019 schon gespeichert.

Aber Vorsicht, sollten diese nur bis zum Dreikönigstag halten, benötigen Sie unbedingt einen „Knopf als Sicherheitsventil“ aus Zuversicht und Herzenswärme, damit Ihnen nicht doch noch vorher der Kragen platzt!

Hier hilft der „Mut zur Lächerlichkeit“ enorm, damit die gebundene Lebenskraft und Lebendigkeit wieder befreit werden kann. Lächeln Sie daher in der Sylvesternacht in sich hinein, begrüßen Sie Ihre guten Vorsätze ganz unverbindlich. Es sind Ihre Sehnsüchte und Wünsche, die sich in Ihrem Lächeln wieder spiegeln!

Tja, wenn da nicht der nächste Morgen wäre, der erste Tag im neuen Jahr. Meist stellt sich schon hier das mulmige Gefühl des „Nicht-Durchhalten-Könnens“ ein. Unerreichbar erscheinen uns die gesteckten Ziele. Jeder von uns weiß aber im Geheimen, dass der Erfolg immer mit dem ersten Schritt und einer gewissen Bereitschaft beginnt. Der Gipfel eines Turmes ist eben nur in realistischen Teilschritten zu erklimmen.

Fangen Sie daher mäßig an und überlegen Sie sich zuerst, wie Sie entspannt und achtsam Ihren Bedürfnissen auf die Spur kommen. Dabei ist es wesentlich, Ihr inneres Kind wieder zu aktivieren und sich selbst dabei eine wenig auf den Arm zu nehmen, denn vor lauter Ernsthaftigkeit und negativen Stresssymptomen fehlt vielen Menschen oft der Mut zur Selbstironie und Leichtigkeit.

Schon hieraus alleine entsteht ein Mehrwert, der zu mehr Willenskraft und Ausdauer führt. So lassen sich kurze und längerfristige Ziele besser erreichen. Wenn wir verschüttete und blockierte Lebensfreude und Leichtigkeit wieder gewinnen, so kann das Lachen und der Humor zur sprudelnden Energiequelle werden. Das Lachen assoziiert ein positives Lebensgefühl und lädt zu mehr Veränderungsbereitschaft und kreativen Lösungen ein!

Wer über sich selbst lachen kann, kommt ein Stück weg vom Stressgeschehen und den alltäglichen Konflikten des Lebens. Humor und Lachen sind ein Bindeglied der menschlichen Kommunikation, sind kulturübergreifend, öffnen Herzen und führen Menschen auf der ganzen Welt zusammen.

Eine gesundheitsfördernde und aktivierende Wirkung entwickelt sich dann, wenn mehrere Menschen miteinander lachen. So bekommen selbstgemauerte, innere Wände große Risse und gute Vorsätze haben die Möglichkeit, die inneren Blockaden tatsächlich zu überwinden und die Selbstaktivierung in Gang zu setzen.

Ein Gedanke noch von uns für Sie zum Jahreswechsel:

„Ein Kriterium menschlicher Reife ist, sich mit all seinen Verantwortungen des täglichen Lebens freudiger und humorvoller auseinander zu setzen. Nur so gelingt Veränderung, erreichen wir unsere Ziele und gewinnen die Herzen von Menschen – die beste Brücke zum Miteinander.

In der zweiten Januarwoche melden wir uns mit einem neuen Thema und freuen uns über Ihr Interesse.

Einen guten Rutsch wünscht
Der kleine Wiesent-Salon