Das Ritual

Salongespräch am 08.12.2013, 15 Uhr bis…? (Anmeldung erbeten)

Thema: „Das Ritual – Sinnliche Begegnungen im Advent“

Wir zünden Lichter an für jeden, der unser Gast sein möchte. Erleben Sie gemeinsam mit uns im „kleinen Schloss-Salon“ besinnliche und erquickende Momente.

Unser Motto: „Warme Herbstarben und Wohlfühlgeschichten“, dabei dem Phänomen „Ritual“ auf der Spur. Pflegen auch Sie kleine Rituale? Lassen Sie uns darüber reden. Rituale bringen Struktur in den Alltag und geben Vertrauen und Sicherheit. Es ändern sich oft Sichtweisen und Blickwinkel. Klar definierte Werte treten hervor.

„Altes“ loslassen und offen werden für „Neues“ ist eine wunderbare Wirkung des Rituals.

Schon Jahrhunderte lang sind rituelle Zeremonien bei den Naturvölkern ein wesentlicher Bestandteil ihres Lebens. Sie erfahren dadurch Ordnung, Sicherheit, Orientierung und das Getragensein in der Gemeinschaft sowie durch den Ausdruck ihrer Emotionen ein beständiges, kommunikatives Miteinander. Her wird besonders dem Tanz eine soziale Zusammengehörigkeit zugeordnet; ein Solidaritätsgefühl für sämtliche Ereignisse des Lebens, z.B.

Trauer und Schmerz
Freude und Leid
Hochzeit und Geburt
Eröffnung einer Jagd

Der Tanz der Naturvölker ist ein ritueller Akt und Ausdruck von Lebensfreude, Authentizität, Charakter, Persönlichkeit, Loslösen von Schmerz, Vitalisierung und Selbsterfahrung mit katharischen Höhepunkten. Die ursprüngliche Bedeutung dieser Rituale, z.B. der Tanz, könnte auch den Menschen in der heutigen Zeit zu mehr pulsierender Lebensfreude und Vitalisierung verhelfen, wenn er es nur ab und zu täte.

Wer sein ganz persönliches Ritual findet, täglich etwas abschaltet und etwas tut, was seine Seele erwärmt, bleibt langfristig wach und fit für neue Ideen und Aufgaben. Hier kann das keine „Ritual“ oft zu einer positiveren Lebensweise beitragen. erholsame Rituale brauchen Zeit, und diese sollt eine gewisse Qualität haben.

Die Adventszeit ist daher ein geeigneter Zeitpunkt nachzudenken und vielleicht zu erkennen, dass mit etwas mehr „Leichtigkeit“ uns vieles besser gelingt.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir den Pfad des Rituals betreten. Sind Sie interessiert, ihn in der behaglichen Atmosphäre des „keinen Schloss-Salons“ mit zu entdecken? Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Genießen wir doch miteinander in dieser besinnlichen Jahreszeit den Wechsel von stillen Momenten und vitalisierender Lebensfreude.

Selbstverständlich schärfen wir auch unsere Sinne für duftenden Kaffee oder Tee, genussvollen Gewürzkuchen, Weihnachtsgebäck und eine kräftige, wärmende Suppe!

Wenn Sie an dem Salongespräch teilnehmen möchten, so bitten wir wegen Platzreservierung frühzeitig, jedoch spätestens 7 Tage vor dem Termin um eine formlose Anmeldung per E-Mail / telefonisch.

Nicht vergessen: „Tage der offenen Tür“ im kleinen Schloss-Salon:
23./24.11. (zugleich großer Künstlermarkt im Schloss)
und 30.11./01.12.

Bei entsprechendem Interesse gibt es ein letztes Salongespräch in 2013: Thema: „Jahresausklang und gute Vorsätze – Wir verabschieden das Jahr“
Termin: 29.12.2013. Dazu bitte unbedingt noch vor Weihnachten anmelden!

Ein gutes Gespräch

Liebe Gäste des kleinen Schloss-Salons,

für Ihre/Eure rege Teilnahme am Salongeschehen 20.10.2013 recht herzlichen Dank! Vor zwei Jahren riefen wir unseren kleinen Schloss-Salon ins Leben. Es gab Skeptiker, die nicht an unser Experiment glaubten. Aber genau das hat uns zum Durchhalten animiert.

Menschen aus allen Richtungen unserer Gegend kommen immer wieder und begeistern sich an unseren lebensnahen Themen. Hierbei finden interessierte Gäste Möglichkeiten, mehr Sensibilität für sich selbst und andere zu entdecken.

Das Salonthema am 20.10.2013 „Intuition – die starke Hilfe aus dem Bauch“ war für uns und unsere Gäste sehr anregend und aufschlussreich. Wir behaupten einmal, dass wohl alle erkannten, dass das „Bauchhirn“ macht was es will und sich vom Kopf wenig sagen lässt. Es verarbeitet Sinneseindrücke und Gefühle. Wir erkannten auch dabei, dass wir zu oft innere Signale überhören oder unterdrücken.

Nehmen wir uns also vor, künftig mehr auf unseren Bauch zu hören, denn er belohnt uns dann tatsächlich mit einem richtig guten Bauchgefühl.

Unser nächstes Salonthema:
„Das Ritual – Sinnliche Begegnungen im Advent“ am 08.12.2013

Um auch der kälteren und frostigeren Jahreszeit mit einem wohligen Bauchgefühl und Wärme zu begegnen, pflegen wir wieder das gemeinsame Ritual und lassen uns dabei von funkelnden Lichtern, einer guten, wärmenden Suppe und spannenden Erzählungen über ganz persönliche Rituale erquicken.

Wenn auch Sie /Ihr Lust darauf haben/habt, freuen wir uns auf kleine, wohlige Geschichten! (Nähere Informationen zu diesem Thema in Kürze)

Weitblicke

Keine Motive, keine Abstraktionen, nur farbliche und räumliche Weite;
keine Interpretationen, nur Raum zum eigenen Denken und Fühlen.

Liebe Gäste und Interessenten,
wir laden Sie herzlichst ein zu der kleinen Ausstellung „Weitblicke 2013“ im kleinen Schloss-Salon! (Feste Termine von Mitte November bis Mitte Dezember!)

Nähere Informationen hierzu unter: www.peer-boekelmann.de
weitblick

Ausblicke

Und was passiert im November und Dezember?

Infotage 2013: Wir sind am 23./24.11. sowie am 30.11./01.12. wieder vor Ort und öffnen unsere Türen! Bei Punsch, Kaffee, Tee und Gebäck freuen wir uns auf Ihren spontanen Besuch, ganz zwanglos und ohne Thema, vielleicht auf ein gutes Gespräch…

In diesem Rahmen zeigt Peer Bökelmann hier im kleinen Schloss-Salon an bestimmten Tagen eine Auswahl an neuen Arbeiten in einer Mini-Ausstellung, die schon Anfang November beginnen wird. (Nähere Informationen dazu in demnächst!)

Tip: Am 23./24.11. findet auf Schloss Wiesenthau wieder der große Künstlermarkt statt!

Salongespräche: Das letzte Treffen im Jahr am 08.12.2013, 15 Uhr bis…? 
Thema: „Das Ritual – Sinnliche Begegnungen im Advent“
(Nähere Informationen dazu demnächst!)