Philosophie


Unsere Philosophie: 
Sich nicht als Mensch verändern, sondern hervortreten

Unsere Grundhaltung ist die, dass Menschen alle Werkzeuge rein genetisch bereits in sich tragen, um negativen Erfahrungen, Krisen und Herausforderungen in vielen Lebensbereichen mit positiver, intrinsischer Energie zu begegnen und Sinn zu finden. Dazu möchten wir grundlegende, selbsterfahrene Impulse geben.

Wir sind überzeugt, dass wir diese Grundsäulen brauchen, um als starke Persönlichkeiten dem digitalen und gesellschaftlichen Wandel und seinen neuen Anforderungen zu begegnen, eine eigene, zukunftsweisende Orientierung in Richtung Humanität, gerade in dieser Zeit, zu finden.

Dabei betrachten wir die Säule Kunst als bestes Medium, den eigenen, inneren Antrieb spielerisch zu wecken. Sie ist ein besonders belebender Weg, um den Menschen die Erfahrung der Selbstreflexion und Selbstaktivierung, genauer gesagt den Zugang zum eigenen, inneren „Werkzeugkasten“, nachhaltig zu vermitteln.

Zugleich ist die Kunst eine Verbindung zu den Themen Sensibilisierung, Kunst, Ethik, Kreativität, Gesprächskultur, Charisma und Stress als wichtige Eckpfeiler für die eigene Resilienz. Mit den insgesamt sechs Säulen, die wir aus unser beider Erfahrung herausgebildet und zusammengeführt haben, können wir bei „Kunst bewegt“ auf eventuell vorhandenen, individuellen Bedarf einer Kleingruppe im Ansatz eingehen.

Dabei distanzieren wir uns ausdrücklich von Methoden sowie politischen, religiösen oder esoterischen Inhalten. Wir präferieren lieber echte, nachhaltige Erfahrungswerte mit sich und anderen, ethische Grundwerte, sowie die Aktivierung natürlicher, angeborener Ressourcen.

Bei Interesse können wir aus diesen Säulen nachfolgend individuelle Angebote zur Vertiefung, ggf. auch für Einzelpersonen, entwickeln.