Wir…

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen, Tisch und Innenbereich

Wir, die Salonkultur, und die „Entschleunigung“!

Finden Sie doch genau jetzt im Moment ein paar besinnliche Minuten, um diesen Text zu lesen…

Unser Team des kleinen Wiesent-Salons, Renate und Peer, sowie die beiden „Salonschnauzen“ Gandalf und Ivette, stehen für die Salonkultur und den großen, positiven Gewinn durch die Entdeckung der Langsamkeit!

Das Salongeschehen führt für ein paar Stunden bewusst weg vom Alltäglichen, in eine ungezwungene Atmosphäre, um miteinander zu gezielten Themen ins Gespräch zu kommen. Dies lässt wirklichen Abstand finden und zur Ruhe kommen, um Neues zu entdecken.

Nur auf der Ebene der Selbstreflexion, bzw. im ehrlichen, klaren Blick auf sich selbst, lernen wir, mit den wichtigsten Kernthemen aus unserer hektischen Zeit umzugehen. Ruhe, Stille und Gelassenheit sowie achtsamer Umgang mit den eigenen Bedürfnissen sind die besten Voraussetzung dazu.

Aus unseren vorausgegangenen Beiträgen der letzten Monate wollen wir hier noch einmal zur Orientierung unsere wichtigsten Kernthemen im engen Kontext zur „Entschleunigung“ benennen:

Eine ausgewogene Kombination von auserwählten Entspannungs-, Bewegungs- und leichten Meditationsübungen, sowie emotionale Kondition, Humor, und das Erlernen der eigenen und fremden Wahrnehmung fördern den effektiven, nachhaltigen Umgang mit Stress.

Heute wird es sehr schwer sein, auch nur einen einzigen Menschen zu finden, der frei ist von Stresssymptomen und deren Folgen. „Stress“ entsteht meist durch die einseitige Belastung der Intelligenz, hier sind die Herzzonen des Kopfes blockiert, weil der heutige Mensch mehr und mehr intelligenzgetrieben, bzw. rational agiert.

Durch Entschleunigung gewinnen Menschen die eigene Fähigkeit zurück, gespannte Situationen in entspannte, wohltuende Atmosphäre zu verwandeln. Dies ist eine Kunst, die jeder bei Interesse erlernen kann. Wer Ruhe ausstrahlt, wirkt belastbar, angenehm und vertrauenswürdig. Die Umwelt traut ihm auf Grund seiner Ausstrahlung wesentlich mehr zu. Bei einem ruhigen Menschen fühlt sich jeder gut aufgehoben, Ruhe strahlt eben Vertrauen aus!

Wie wir schon in unserem Beitrag „Angst“ erwähnten, ist sie ein großer Stressfaktor, aber auch eine unserer Basisemotionen, die zu unserem Leben gehört. Viele Menschen fürchten sich heute vor unbekannten Situationen, vor Veränderungen, Prüfungen, Autoritäten oder davor, schwierigen Anforderungen nicht gerecht zu werden und zu versagen. Große Ängste erzeugen Spannungen, die unbedingt abgebaut werden müssen, denn sie können unsere Gesundheit extrem gefährden. Aus all diesen Gründen ist es sehr wichtig, Blockaden und Spannungen aufzulösen, die durch Ängste erzeugt werden.

Weiterhin erwähnen wir das Thema „Zeitdruck“ und die daraus resultierenden Stressoren, wie z.B. Hetze, Termine oder Überforderung. Um dem Zeitdruck zu begegnen und ihm die kalte Schulter zu zeigen, bleibt uns nur der Weg der kleinen Schritte hin zur Entschleunigung. Dies erfordert von uns Respekt und Disziplin, genauso wie im beruflichen Alltag. Leider haben wir in dieser stressgeplagten Zeit oft völlig vergessen, wie wichtig die Balance zwischen Be- und Entschleunigung ist.

Wir sitzen schon im immer schneller werdenden Zug der Digitalisierung, Mobilität und Wirtschaft, haben längst zu viel Beschleunigung verinnerlicht, als es unserer Gesundheit gut tut. Langsam verlernen viele Menschen unserer Gesellschaft die natürliche Fähigkeit, Impulse des Körpers wahrzunehmen, ihnen nachzugehen und die Türe zu sich selbst zu öffnen. Lernen Sie wieder, die Zwischentöne Ihres Körpers wahrzunehmen, Antworten finden wir hier genug!

Klar ist: „Stress“, „Angst“ und „Zeitdruck“ verlangen heute wieder und in Zukunft noch mehr nach Selbstkompetenz, denn dauerhafte, wirksame Lösungen werden wohl kaum von außen kommen.

Fachliche Kompetenz und persönliche Entwicklung lassen sich im Berufsleben nicht mehr trennen. Charisma, innere Ruhe und Gelassenheit, Geschick im Umgang mit Menschen und eine gesunde Intuition sind heute genauso wichtig für den beruflichen und persönlichen Erfolg wie das nötige Fachwissen. Einen wirksamen Weg dorthin kann die Fähigkeit zur Entschleunigung ebnen.

Für die unternehmensrelevanten Themen „Führung“ und „Unternehmenskultur“ ist genau diese Fähigkeit die ultimative Grundvoraussetzung für eine nachhaltige und konsequente Entwicklung.

Im unternehmerischen Sinne tragen hier besonders Führungskräfte eine große Verantwortung für sich selbst, für ihre Mitarbeiter und deren Familien sowie für Kunden und die Gesellschaft. Diese Zusammenhänge in der grundsätzlichen Verantwortung eines Unternehmens scheinen Vielen heute gar nicht mehr bewusst zu sein.

Eine starke Führungspersönlichkeit weiß, dass sie sich durch Authentizität und emotionale Kompetenz auszeichnet und die Sprache das allerbeste Instrument ist. Mitarbeiter suchen nach Werten und das besonders bei charismatischen Menschen mit Vorbildfunktion. Unternehmenskultur finden wir immer dort, wo Beteiligte etwas kultivieren wollen. Dies entsteht meist in einer menschlichen Gemeinschaft und beinhaltet den persönlichen Umgang miteinander.

Die Stabilität einer intakten Unternehmenskultur fordert grundsätzlich eine ethische Orientierung und Qualität, besonders in den zwischenmenschlichen Beziehungen. Von dieser Basis hängt der Sympathiewert eines Unternehmens ab, also von ethischen Grundwerten, internen Stimmungen, gelebter Corporate Identity und stabiler, authentischer Führung.

Egal ob Chef, Mitarbeiter oder Jedermann: Wenn Menschen sich neu definieren, dann geben Sie auch ihrer Umwelt ein neues Gesicht! Fachliche Kompetenz und persönliche Entwicklung lassen sich im Berufsleben nicht mehr trennen. Charisma, innere Ruhe und Gelassenheit, Geschick im Umgang mit Menschen und eine gesunde Intuition sind heute genauso wichtig für den beruflichen und persönlichen Erfolg wie das nötige Fachwissen.

„Die beste Basis dafür finden Sie in der Ruhe, Geduld, Gelassenheit und Entspannung!“

Kurz vor dem Jahreswechsel melden wir uns zurück mit dem Thema: „Lachen verbindet, Herzlichkeit lohnt sich!“. Bis dahin wünschen wir allen Gästen und Interessenten ein wirklich „entschleunigendes“ Weihnachtsfest! Mögen Sie Ruhe und Gelassenheit finden im Kreise Ihrer Lieben!

Herzliche Weihnachtsgrüße sendet
das Team vom kleinen Wiesent-Salon